>>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Berichte und Fragen zur Restauration...
Benutzeravatar
tonner
Beiträge: 624
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 10:40
PLZ: 32602
Wohnort: Vlotho
Fahrzeug: Stage One County Station Wagon Bj. 1983
Range Rover Classic Bj. 1975
Discovery Sport SI4 Mj. 2018

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von tonner » Fr 27. Mär 2020, 20:57

Hallo Frank,

Sauberes Werkzeug ist schon was feines!
Ich hoffe, es hat so richtig schön geschäumt wie damals,...ich glaube mein Tisch war noch nie so intensiv gespült worden wie damals...🤣

Schaumige Grüße
Udo

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1673
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » Fr 27. Mär 2020, 21:06

tonner hat geschrieben:
Fr 27. Mär 2020, 20:57
Hallo Frank,

Sauberes Werkzeug ist schon was feines!
Ich hoffe, es hat so richtig schön geschäumt wie damals,...ich glaube mein Tisch war noch nie so intensiv gespült worden wie damals...🤣

Schaumige Grüße
Udo
Hallo Udo

natürlich hat's geschäumt, beim sprechen blubbert 's immer noch ein bisschen Bild


Gruß
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Benutzeravatar
christophe
Beiträge: 438
Registriert: So 19. Jun 2016, 13:28
PLZ: 6006
Wohnort: Luzern
Fahrzeug: Serie 1 80' 1950
Serie 2 109' 1962 Dormobile
Serie 3 88' 1980
110 1988 V8 Feuerwehr
Volvo Amazon Kombi
und noch paar Landschoner s. www.oldtimerschrauber.ch

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von christophe » Sa 28. Mär 2020, 00:12

ja, eine schöne Tätigkeit sich was gutes zu tun, verstehe ich nur zu gut ;-) ;-) ;-)

Bild

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1673
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » Sa 28. Mär 2020, 18:19

Kühler montiert.

An den kleinen Röhrchen reisen oft die Lötnähte ein. Am Honecker und am Shorty musste ich schon nach löten.
Prophylaktisch gab es am Sandy eine Verstärkung mit so Zweikomponentenknete

Bild

Bild


Die Schlauchschellen für die Dinger montiere ich immer zuerst auf einem passenden Dorn. Die Querkräfte beim erstmaligen zu drehen sind schon erheblich. Damit kann man an den Röhrchen schon Schaden anrichten. Am Dorn kann man die bedenkenlos anknallen, damit sie sich schön an den doch recht kleinen Ø anlegen. Dann wieder auf drehen, auf den Schlauch stecken und anziehen.

Bild


Damit war's ja nicht mehr weit
...ich konnte es nicht lassen :D

Öl in den Motor, Ölfilter randvoll mit Öl gefüllt...

Bild


Mit der Bohrmaschine Öldruck aufgebaut und die Hydros gefüllt.

Bild


Verteiler eingebaut, Kühlwasser rein, fliegender Aufbau der notwendigen Elektrik angetüddelt

Bild

Bild

Bild


...und nach einer Kurbelwellenumdrehung spricht er mit mir! Bild
>> Big Sandy lebt! <<

https://www.dropbox.com/s/b4bm23l904a88 ... 4.MP4?dl=0


Ich denke das Thema Abgasanlage scheint passend zu sein. Der Apparat klingt wunderbar dumpf und sonor. Bei richtig eingestelltem, warmem Motor sollte das eher noch besser werden. Unter Last scheint er auch nicht zu laut zu sein.


Irgend was stimmt aber nicht, nach zwei drei Minuten stirbt der Motor abrupt ab. Die Zündung hat dann wohl die Mitarbeit aufgekündigt. Nach einer ½ Stunde funktioniert es wieder...für 3 Minuten. :?
Wenn sie nicht mehr tut blinkt die LED der MSD-Zündbox nur kurz auf. Die sollte wenn Strom anliegt permanent an sein. Ich denke da ist irgend ein Elektronikbauteil am sterben, kalt tut's noch aber. Die Box ist gebraucht, die hatte ich mal günstig bekommen...war aber wohl doch (zu) teuer :P

Gruß
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Landy135
Beiträge: 135
Registriert: So 19. Jun 2016, 17:09

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von Landy135 » Sa 28. Mär 2020, 19:00

Glückwunsch!!!
hört sich geil an
gruss
tom

Benutzeravatar
tonner
Beiträge: 624
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 10:40
PLZ: 32602
Wohnort: Vlotho
Fahrzeug: Stage One County Station Wagon Bj. 1983
Range Rover Classic Bj. 1975
Discovery Sport SI4 Mj. 2018

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von tonner » Sa 28. Mär 2020, 19:13

Hallo Frank,

Sehr sauber, der Klang ist sogar im Video schön dumpf!

Zum Problem: da gibt es für mich zwei Verdächtige. Zunächst die Box, in der ein Bauteil stirbt und dann die Spule. War die kalt nach den drei Minuten? Falls nicht, hat sie ggf. einen Masseschluss.

Grüße
Udo

Hugru
Beiträge: 101
Registriert: So 18. Aug 2019, 18:24
PLZ: 85435
Wohnort: Erding
Fahrzeug: Serie 2 109 Petrol, Serie 3 109 V8, Defender 110

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von Hugru » Sa 28. Mär 2020, 19:27

Hallo Frank,

Super Sound!!! Herzlichen Glückwunsch zur Wiederbelebung des V8...

Grüße
Hugo

TMB
Beiträge: 326
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:23

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von TMB » Sa 28. Mär 2020, 19:38

Moin Frank,
Die Abgasanlage hast du schön stimmig hinbekommen super gemacht.

Gruß Ben

Benutzeravatar
christophe
Beiträge: 438
Registriert: So 19. Jun 2016, 13:28
PLZ: 6006
Wohnort: Luzern
Fahrzeug: Serie 1 80' 1950
Serie 2 109' 1962 Dormobile
Serie 3 88' 1980
110 1988 V8 Feuerwehr
Volvo Amazon Kombi
und noch paar Landschoner s. www.oldtimerschrauber.ch

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von christophe » Sa 28. Mär 2020, 20:42

Gratuliere Frank! Ein bewegender Moment, wenn das Projekt zum ersten Mal läuft!!!
Cool! Er tönt auch richtig "gmögig" (zufrieden, gemütlich und erhaben) und auch sehr griffig! Welche Nocke hast du noch verbaut!

Sehr schön! ICH BIN STOLZ AUF DICH!

Klar, zuerst denke ich an die Zündspule oder ein Modul der Zündbox. Ich hatte einmal ein fieses "Moschtbröckli"! Das war ein Gummiteil, wahrscheinlich vom aufschreiben der Benzinleitung gelöst, was in der Benzin Leitung so ein fieses Spiel getrieben hat, mal hat es sich vor das Schwimmernadelventil gelegt, hat zu gemacht, mal, wenn man nach geschaut hat, hat es sich irgendwo rumgetrieben und versteckt...
Der Motor hatte keine Leistung, ging aus. nach gewisser Zeit war das "Moststbröckli" (Eigentlich https://de.wikipedia.org/wiki/Mostbröckli) wieder irgendwo und der Motor lief gut.... zum verzweifeln,...

Aber ich bin mir sicher, du findest es ;-)

Gratuliere! Lieben Gruss Christopher

Benutzeravatar
christophe
Beiträge: 438
Registriert: So 19. Jun 2016, 13:28
PLZ: 6006
Wohnort: Luzern
Fahrzeug: Serie 1 80' 1950
Serie 2 109' 1962 Dormobile
Serie 3 88' 1980
110 1988 V8 Feuerwehr
Volvo Amazon Kombi
und noch paar Landschoner s. www.oldtimerschrauber.ch

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von christophe » Sa 28. Mär 2020, 20:48

Und, gib zu, du hast den Motor am Rahmen angeschweisst! Da rüttelt ja nix! RESPEKT !!!

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1673
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » Sa 28. Mär 2020, 21:15

christophe hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 20:48
Und, gib zu, du hast den Motor am Rahmen angeschweisst! Da rüttelt ja nix! RESPEKT !!!
...ich gebe zu, das Video ist nicht der erste Lauf sondern das sind die zweiten 3 Minuten. :roll:
Beim ersten mal hatte ich noch kein Kühlwasser im Motor. Die Vergaser waren, nur "trocken justiert" (im Video auch noch), die Kurbelwelle auf OT-gedreht, den Verteiler eingesteckt und den per Auge, den Pin auf den Hallgeber gestellt.

Ich war echt verdutzt, als der Motor nach max. einer Umdrehung angesprungen ist. Als ob er ein paar Minuten vorher abgestellt wurde.

Dann abgeblitzt >> das Augenmaß ergab kurz nach OT >> auf 6° vor OT gestellt >> und aus war er :?



Was ich sagen wollte, mit 2° nach OT lief er noch weicher :D

Gruß
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Benutzeravatar
Tom 88
Beiträge: 38
Registriert: Do 14. Jul 2016, 22:17
Wohnort: Nähe Basel

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von Tom 88 » So 29. Mär 2020, 10:22

Hallo Frank

Herzlichen Glückwunsch zu diesem wichtigen Meilenstein! Den Sound hast du genial hingekriegt - und der wird garantiert noch beeindruckender, wenn du dem Trumm dann in freier Wildbahn die Sporen gibst!

Vielleicht solltest du neben den V8-Motoren auch die Zündboxen selber bauen - dann funktionieren auch die von Beginn weg einwandfrei ;)

Viele Grüsse und weiterhin gesundes Speedschrauben!
Tom

Benutzeravatar
christophe
Beiträge: 438
Registriert: So 19. Jun 2016, 13:28
PLZ: 6006
Wohnort: Luzern
Fahrzeug: Serie 1 80' 1950
Serie 2 109' 1962 Dormobile
Serie 3 88' 1980
110 1988 V8 Feuerwehr
Volvo Amazon Kombi
und noch paar Landschoner s. www.oldtimerschrauber.ch

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von christophe » So 29. Mär 2020, 10:44

Guten sonntäglichen Morgen zusammen,

passt zum Thema, auch ein kleiner Erfolg, letzte Woche der 1. Start (wirklich der 1. ;-)) von meiner kleinen Serie. Hatte den Motor auf dem Tisch, zum abdichten und Lagerschalen wechseln.

Natürlich nicht so professionell ausgerüstet wie beim Frank!

Und, mit Kühlwasser, siehe das Katzentreu unterm Auto, grrrrrrr.... der Klassiker, hatte den Kühlwasser Ablass Hahn offen, beim Einfüllen! (finde das "auf die Stirn schlag Emilie nicht )...

https://youtu.be/v9KxsYOKsCs

Liebe Grüsse Christopher

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1673
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » So 29. Mär 2020, 11:41

christophe hat geschrieben:
So 29. Mär 2020, 10:44

Und, mit Kühlwasser, siehe das Katzentreu unterm Auto, grrrrrrr.... der Klassiker, hatte den Kühlwasser Ablass Hahn offen, beim Einfüllen! (finde das "auf die Stirn schlag Emilie nicht )...

Liebe Grüsse Christopher

...ja, ja das Kühlwasser, der Effekt ist der gleiche wenn man die Leitungen zum Heizungswärmetauscher vergisst :oops:

Ausschnitt aus dem Video >> die zu Auffangwannen umfunktionierten Rollwagen standen kurz vorher noch unterm Motor :roll:

Bild




Zündung:
Hab gestern noch mal probiert, da war's dann vorbei mit dem 3 Minuten Takt. Es ging gar nix mehr :?

>> Abweichend vom üblichen vorgehen, hab ich mir dann mal die Anleitung der MSD zu Gemüte geführt. Da steht drin wie man die Testen kann >> funzt!
Dann mal den "Amplifier" vom Verteiler getauscht. Druck auf den Stratknopf* >> Brrraaaammmm Bild
Ich glaube das war der Übeltäter.

Bild



zündende Grüße
Frank

* Motoren werden mit Schlüssel gestartet,
Triebwerke per Startknopf :D
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Benutzeravatar
tonner
Beiträge: 624
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 10:40
PLZ: 32602
Wohnort: Vlotho
Fahrzeug: Stage One County Station Wagon Bj. 1983
Range Rover Classic Bj. 1975
Discovery Sport SI4 Mj. 2018

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von tonner » So 29. Mär 2020, 11:48

Hallo Frank,

Das ist ja ein sehr selten auftretender Fall. Die Verteiler sind eigentlich recht robust.
Schön, dass du das gefunden hast. Ich hatte eher die Spule in Verdacht. Beim Range war die MSD Spule auch defekt kurz nach der Inbetriebnahme.

Grüße
Udo

Antworten