>>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Berichte und Fragen zur Restauration...
TMB
Beiträge: 345
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:23

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von TMB » Mo 20. Jan 2020, 19:21

Schick,

Nur so blöder Gedanke bau es in den Shorty und schmeiß ein Gelenkwellen bis mittig unter die Hecktraverse. Dann noch ein Roverachse unter den Sankey und fertig ist der Bedarfsfall 6x6 :D .

Gruß Ben

Benutzeravatar
tonner
Beiträge: 631
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 10:40
PLZ: 32602
Wohnort: Vlotho
Fahrzeug: Stage One County Station Wagon Bj. 1983
Range Rover Classic Bj. 1975
Discovery Sport SI4 Mj. 2018

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von tonner » Mo 20. Jan 2020, 19:56

Coole Idee Ben, das würde sogar relativ problemlos funktionieren. Das kann Frank auf die Liste zukünftiger Projekte setzen. :D

Grüße
Udo

TMB
Beiträge: 345
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:23

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von TMB » Mo 20. Jan 2020, 20:22

tonner hat geschrieben:
Mo 20. Jan 2020, 19:56
Coole Idee Ben, das würde sogar relativ problemlos funktionieren. Das kann Frank auf die Liste zukünftiger Projekte setzen. :D

Grüße
Udo
Ja :D

Gruß Ben

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1689
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » Mo 20. Jan 2020, 23:24

TMB hat geschrieben:
Mo 20. Jan 2020, 19:21
Schick,

Nur so blöder Gedanke bau es in den Shorty und schmeiß ein Gelenkwellen bis mittig unter die Hecktraverse. Dann noch ein Roverachse unter den Sankey und fertig ist der Bedarfsfall 6x6 :D .

Gruß Ben

Hallo Ben,

auf so einen schrägen Gedanken kannst auch nur Du kommen.
...ich hab's gleich mal in der Projekteliste eingetragen Bild

Bei noch maligem überlegen...das Projekt mit dem angetriebenen Trailer für den 101 FC ist wohl daran gescheitert, dass der Anhänger in Kurven regelmäßig den 101 umgeschmissen hat. :shock:


tonner hat geschrieben:
Mo 20. Jan 2020, 18:24
Hallo Frank,

Glückwunsch! Wo ist das denn her, auch Down Under?

Grüße
Udo

Hallo Udo

in Down Under ist wohl ein Overdrive für's LT95 genau so selten wie hier so ein PTO!
Der Adrian ( mein Kontakt in Aussie-Land ) wollte unbedingt einen >> am LT95 vom TURBO war ja einer dran. Somit hab ich einen Tausch angeboten. Bild

Die Motivation war so groß, dass er wohl halb Australien nach einen zweiten PTO abgegrast hat. Leider hat die Schaltmechanik gefehlt. Ich hab somit noch was gut in Down Under! :D
Zum Glück ist das ja das selbe Bauteil wie die Mechanik für die Diffsperre. Selbiges hat schon den Weg von einem Fundus-LT95 an den PTO gefunden.

Ich denke das ist noch einmal ein Wink von ganz Oben (!), dass die gewählte Lösung die richtige ist Bild

von ganz oben abgesegnete Grüße
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

TMB
Beiträge: 345
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:23

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von TMB » Di 21. Jan 2020, 00:21

Hallo Frank,
Schräge Gedanken gehören doch in das Forum der schrägen Projekte :D
Normal kann jeder 8-)

Gruß Ben

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1689
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » Mi 22. Jan 2020, 18:16

Fummelarbeiten


Es haben noch zwei paar Auflagen für die Heckwanne gefehlt.
Ein mal ganz hinten...

Bild


...und ganz vorne.

Bild

Bild


Gut dass ich die bei der Auspuffgestaltung berücksichtigt habe ;)

Bild

Bild



Dann noch ingeniös einen Auspuffhalter gebastelt.

Bild

Bild

Bild



...als nächstes ist der Tanktunnel dran. Hatte den Tank mal draufgelegt ( Bilder machen vergessen ).
Sieht ( bis jetzt :roll: ) mal gar nicht so schlimm aus. ;)

Gruß
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

TMB
Beiträge: 345
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:23

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von TMB » Mi 22. Jan 2020, 19:20

Moin Frank,

Das sieht alles super aus,schön gemacht.

Was mir bei deinen Schweißnähten aufgefallen ist, ist das da kein schöner Einbrand ist ich glaube du musst den Vorschub ganz minimal zurücknehmen oder etwas mit dem Strom hoch dann sollte es schöner aussehen.

Gruß Ben

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1689
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » Mi 22. Jan 2020, 20:03

TMB hat geschrieben:
Mi 22. Jan 2020, 19:20
Moin Frank,

...Was mir bei deinen Schweißnähten aufgefallen ist, ist das da kein schöner Einbrand ist ich glaube du musst den Vorschub ganz minimal zurücknehmen oder etwas mit dem Strom hoch dann sollte es schöner aussehen.

Gruß Ben

Danke Ben, ...wird gemacht!

Gruß
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1689
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » Mi 22. Jan 2020, 23:01

Netzfundstück

Sandringham 6 mit V8 und permanenter Allrad.
Nur vorne links tut er nicht :roll:

https://www.youtube.com/watch?v=yKhyGZqP-zI

Gruß
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1689
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » Do 23. Jan 2020, 19:54

Tank


Die Tankhalter hab ich nun max. weit oben angesetzt. Noch mal Tank zur Anprobe eingelegt.

Bild


Tank ist um ca. 3 cm unterlegt. D.h. er muss noch weiter runter und die Achse/ Welle federt auch noch ein.

Bild


...so sieht's von unten aus. :roll:

Bild


Hinten zum Achsgehäuse muss ich nix machen, der Platz sollte reichen.

Bild


Da kommen noch ca. 7-8 cm Federweg dazu

Bild


Dann mal fix die Flex geschwungen...
Respekt: Schwallbleche und doppelter Boden, die Jungs haben mit allen Tricks gearbeitet.

Bild


...der Tunnelrohling liegt schon bereit zur Anprobe.

Bild


50-100 Anproben später... :roll:

Bild


Schon beim abholen vom 6x6 Puzzle ist mit aufgefallen, dass es im Inneren vom Tank rieselt. :P

Bild

Bild


...der Tank ist aber aus 2mm Blech. Ich hoffe da ist noch genug Material über :roll:


Dann noch Anprobe am Auto und dabei festgestellt, dass ich hinten noch einiges mehr aussparen muss :P


tunnelblickende Grüße
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Hugru
Beiträge: 103
Registriert: So 18. Aug 2019, 18:24
PLZ: 85435
Wohnort: Erding
Fahrzeug: Serie 2 109 Petrol, Serie 3 109 V8, Defender 110

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von Hugru » Do 23. Jan 2020, 22:31

Hallo Frank!

War der Tank bei den Sandringham standard so groß?
Das sind ja gefühlte 180L?! Sehr praktisch...

Der Kerl im Video schafft es echt, mit 6x6 im Schlamm stecken zu bleiben :D :P Respekt

Benutzeravatar
christophe
Beiträge: 439
Registriert: So 19. Jun 2016, 13:28
PLZ: 6006
Wohnort: Luzern
Fahrzeug: Serie 1 80' 1950
Serie 2 109' 1962 Dormobile
Serie 3 88' 1980
110 1988 V8 Feuerwehr
Volvo Amazon Kombi
und noch paar Landschoner s. www.oldtimerschrauber.ch

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von christophe » Do 23. Jan 2020, 22:35

Hallo Frank,

Hmmmm, Tunnelblick... in den Tank! Gefährlich ;-)

Was hast du zur Ruhigstellung der Rostkörnchen in der Hand, bzw. im Sinn? Es gibt doch da so Zaubermittelchen, Rostumwandler, Grundierung, Versiegelung ?

Hab gerade das selbe Problem, bei meiner kleinen Serie 1. Sogar noch schön eingeweicht mit fein riechenden 10 Jahre abgestandenen Benzin....

Ich denke, vor allem, bei der guten Blechstärke, geht es auch gut, nichts zu machen? Einfach ein paar gut zugängliche Benzinfilter dazwischen und es passt?

Ah, noch was, schicke Achsanschlaggummis, federt da noch etwas, oder ist Morgan Strassenlage angestrebt ;-) ?

Lieben Gruss Christopher
Zuletzt geändert von christophe am Do 23. Jan 2020, 22:44, insgesamt 1-mal geändert.

Hugru
Beiträge: 103
Registriert: So 18. Aug 2019, 18:24
PLZ: 85435
Wohnort: Erding
Fahrzeug: Serie 2 109 Petrol, Serie 3 109 V8, Defender 110

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von Hugru » Do 23. Jan 2020, 22:43

Ich hab mal irgendwo ein Video gesehen, da hatte einer einen Betonmischer leicht modifiziert und einen Tank eingespannt.
1kg kleine Spax Schrauben rein und der Tank sah nach ner Stunde aus wie neu :P :lol:
Glaub aber, es gibt keinen Betonmischer in deiner Zwischen- Größe! :D die nächsten sind dann 3 Achsig von MAN

Benutzeravatar
christophe
Beiträge: 439
Registriert: So 19. Jun 2016, 13:28
PLZ: 6006
Wohnort: Luzern
Fahrzeug: Serie 1 80' 1950
Serie 2 109' 1962 Dormobile
Serie 3 88' 1980
110 1988 V8 Feuerwehr
Volvo Amazon Kombi
und noch paar Landschoner s. www.oldtimerschrauber.ch

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von christophe » Do 23. Jan 2020, 22:50

;-) Beim Mofatank hab ich es früher so gemacht: Tank mit einer Hand voll Splitt und Kies gefüllt und am Vaters Ford Granada Felgen gebunden, dann 2 Stunden auf dem Hof rumgefahren ;-)

Der Mofatank war dann innen aus Rostfrei....

Wie ich Frank kenne, brutzelt er sich eine Kardanische Aufhängung, die den Tank entrostet, als Aufsatz für den Erlebnishorizont inkl. Einbrennbeschichtung ;-)

Gute Nacht, Christopher

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1689
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » Do 23. Jan 2020, 23:13

Hugru hat geschrieben:
Do 23. Jan 2020, 22:31
Hallo Frank!

War der Tank bei den Sandringham standard so groß?
Das sind ja gefühlte 180L?! Sehr praktisch...
Hallo Hugo

der Tank ist Standard beim Sandringham. Die Größe täuscht. Wenn ich mich nicht verrechnet habe passen da nur 85 Liter rein :oops:
Im Sandy war sogar noch ein Tank unterm Fahrersitz. Das war aber ein Militärtank. D.h. der hatte keinen nach außen geführten Einfüllstutzen.
Somit Sitzkissen raus, Blechabdeckung raus, Tanken :roll: ...der kommt nicht wieder rein.



christophe hat geschrieben:
Do 23. Jan 2020, 22:35
Hallo Frank,

...Was hast du zur Ruhigstellung der Rostkörnchen in der Hand, bzw. im Sinn? Es gibt doch da so Zaubermittelchen, Rostumwandler, Grundierung, Versiegelung ?

Hab gerade das selbe Problem, bei meiner kleinen Serie 1. Sogar noch schön eingeweicht mit fein riechenden 10 Jahre abgestandenen Benzin....

Ich denke, vor allem, bei der guten Blechstärke, geht es auch gut, nichts zu machen? Einfach ein paar gut zugängliche Benzinfilter dazwischen und es passt?
Hallo Christopher

Ich hab mich zu den Mittelchen mal aufgeschlaut und war gedanklich so weit nix zu machen Bild
Seit ich heute die Bröselei gesehen habe frage ich mich schon ob das sinnvoll ist.

Ich bin nach wie vor erstaunt, das Bulkhead vom Honecker hatte außen einige Rostnaben. Da ich nichts lackieren wollte hab ich die mit Fertan eingepinselt und nach der Einwirkzeit abgewaschen. Obwohl da weder Klarlack noch sonst was drauf ist rostet nix.
Ich schau mal wie sich Fertan mit Benzin verträgt. Wenn ja, schütte ich da mal was rein und lass den Rost stoppen. Beschichten werde ich da wohl nix.


Hugru hat geschrieben:
Do 23. Jan 2020, 22:43
Ich hab mal irgendwo ein Video gesehen, da hatte einer einen Betonmischer leicht modifiziert und einen Tank eingespannt.
1kg kleine Spax Schrauben rein und der Tank sah nach ner Stunde aus wie neu :P :lol:
Glaub aber, es gibt keinen Betonmischer in deiner Zwischen- Größe! :D die nächsten sind dann 3 Achsig von MAN


Ja das funzt recht gut. Das Prinzip nennt sich Gleitschleifen. Machen wir auch un der Firma ...nur ohne Betonmaschine. ;)

Für die Fertanbehandlung wäre so ein Betonmaschinenkarussell ne feine Sache. Wobei die Größe vom Sandy-Tank nicht das Problem wäre aber das Gewicht.


christophe hat geschrieben:
Do 23. Jan 2020, 22:35

Ah, noch was, schicke Achsanschlaggummis, federt da noch etwas, oder ist Morgan Strassenlage angestrebt ;-) ?

Lieben Gruss Christopher

Oh ja, da bin ich auch mal gespannt. Wie war das noch mal >> nie ohne Gummi Bild
Die Rubber-Springs sind sogar unterschiedlich hart. Ich hab mal die härteren an die Mittelachse gebaut. Die weicheren kommen hinten rein.
Die Plattfedern sind recht weich. Ich denke ohne die Gummis geht's nicht. Könnte aber schon sportlich straff werden.
Der Apparat hat ja 2 Tonnen Zuladung.
Wenn ich den nicht weich bekomme, mach ich 100mm Estrich in die Wanne, dann federts bestimmt Bild


Gruß
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Antworten