>>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Berichte und Fragen zur Restauration...
Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1551
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » Mi 29. Jan 2020, 22:23

christophe hat geschrieben:
Mi 29. Jan 2020, 18:43
Sprachlose, bewundernde Grüsse!
Du bist und bleibst einfache der Grösste !!!

Liebe Grüsse Christopher
Hallo Christopher

Danke für die Blumen. :)
Ich bin mir meiner Genialität bewusst aber jetzt übertreibst Du ein bisschen! Bild Bild


tonner hat geschrieben:
Mi 29. Jan 2020, 19:36
Hallo Frank,

Das mit dem Auspuff sieht gierig aus! Gefällt mir sehr!

Kannst du nicht den Unterzug im Bereich der zwei Schrauben anbohren? Das sollte trotzdem stabil genug sein.

Grüße
Udo

Hallo Udo

ja, vom Auspuff bin ich auch begeistert, der ist richtig schick geworden.
...auf die Akustik bin ich gespannt!

Über Löcher in den Crossmember hab ich auch schon sinniert. Vorher schau ich aber mal, ob ich mit Senkkopfschrauben klar komme. Alternativ könnte ich auch etwas niedrigere Gummis montieren. Dann kommt zwar der Tank etwas weiter runter aber durch unterlegen am Zwischenlagerbock kann ich auch mit der Kardanwelle noch ein paar mm nach unten.
Ich hab da mehrere Möglichkeiten das zu lösen. Wenn sonst kein Problem mehr auftaucht bin ich voll und ganz zufrieden Bild


Gruß
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Benutzeravatar
tonner
Beiträge: 551
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 10:40
PLZ: 32602
Wohnort: Vlotho
Fahrzeug: Stage One County Station Wagon Bj. 1983
Range Rover Classic Bj. 1975
Discovery Sport SI4 Mj. 2018

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von tonner » Mi 29. Jan 2020, 23:08

Hallo Frank,

Wie ist es denn, wenn der Tank mal raus muss? Dann bekommst du die Schrauben nicht weg. Kannst du nicht den Wagenboden auch anbohren, damit du von oben demontieren kannst? Für die Löcher gibt es ja passende Stopfen.

Grüße
Udo

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1551
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » Do 30. Jan 2020, 00:11

tonner hat geschrieben:
Mi 29. Jan 2020, 23:08
Hallo Frank,

Wie ist es denn, wenn der Tank mal raus muss? Dann bekommst du die Schrauben nicht weg. Kannst du nicht den Wagenboden auch anbohren, damit du von oben demontieren kannst? Für die Löcher gibt es ja passende Stopfen.

Grüße
Udo
Hallo Udo

Zum Ausbau des Tanks muss ich nicht die obere Verschraubung lösen. Die Silentblöcke sind von oben mit dem Tank verschraubt und liegen auf dem Winkel auf. Die Bohrung im Auflagenwinkel ist nach hinten mit einem Schlitz geöffnet.
Im hinteren Halter sind Gewindebolzen eingeschweißt die nach unten ragen. Über die Gewinde wird die Lasche am Tank von unten auf die Bolzen gesteckt (in Gummis) und von unten mit Scheiben und Muttern verschraubt.

Bild


Auflage vorne, die geöffnete Bohrung ist gerade so erkennbar.

Bild


Halter hinten, da sieht man die Bolzen. Im Bild hat nur der mittlere eine Gummieinlage. Die kommt natürlich später an alle Bolzen.

Bild


Zum Ausbau muss ich nur von unten die Muttern am den Silentblöcken und an den Bolzen lösen. Hinten senkt sich der Tank dann ab und vorne kann ich ihn aufgrund der geöffneten Bohrung einfach von der Auflage ziehen.

durchdachte Grüße
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Benutzeravatar
tonner
Beiträge: 551
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 10:40
PLZ: 32602
Wohnort: Vlotho
Fahrzeug: Stage One County Station Wagon Bj. 1983
Range Rover Classic Bj. 1975
Discovery Sport SI4 Mj. 2018

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von tonner » Do 30. Jan 2020, 09:06

Hallo Frank,

Das ist durchdacht 👍

Grüße
Udo

Benutzeravatar
christophe
Beiträge: 384
Registriert: So 19. Jun 2016, 13:28
PLZ: 6006
Wohnort: Luzern
Fahrzeug: Serie 1 80' 1950
Serie 2 109' 1962 Dormobile
Serie 3 88' 1980
110 1988 V8 Feuerwehr
Volvo Amazon Kombi
und noch paar Landschoner s. www.oldtimerschrauber.ch

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von christophe » Do 30. Jan 2020, 16:42

Ja, beeindruckend durchdacht!

Liebe Grüsse Christopher

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1551
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » Do 30. Jan 2020, 19:55

Kleinigkeiten



...dann mal probiert ob man, auch bei montierter Wanne, den Auspuff ab bauen kann...
Funzt! ...sogar ohne Flex :D

Bild


Streben angetüddelt

Bild


Dann noch die Heckklappe aufgearbeitet. Das Ding ist zwar recht gut aber ein paar große Löcher verschandeln die Optik.

Bild

Bild


Leider kann ich nicht Alu-Schweißen. Dann besinnt man sich einer der ältesten Verbindungsmethoden. Gleich nach dem Kleben mit Birkenpech kam das Nieten auf! ...dann nieten wir das mal Bild


Manges passendem Rundmaterial ein Stück 4-Kant-Alu rund geschliffen und via Brenner lösungsgeglüht.

Bild


...ein Fitzel abgesägt.

Bild


Aus einen Stück Flachmaterial eine Gesenk gebastelt. D.h. mit dem selben Ø wie in der Klappe durchgebohrt und einseitig angesenkt.
Das Flachmaterial ist ca. 1 mm dicker als das Blech der Klappe.

Bild


Dann das Alu-Stück auf das Gesenk gelegt und richtig Druck gemacht.

Bild

Bild

Bild


Das überschüssige Material wurde gleich abgeschliffen

Bild


...Voilà, da haben wir unsere Niet. Bild

Bild


In die Bohrung gesteckt, satt aufgelegt und auf der Rückseite vernietet.

Bild


Sichtseite noch verschliffen ...den Rest macht der Lackierer Bild

Bild



Gruß
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1551
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » Fr 31. Jan 2020, 21:11

Brutzel, brutzel

...den Tanktunnel hab ich beim Schweißer des Vertrauens "dicht" schweißen lassen...war er auch so gut wie beinahe ;)
Eine kleine Pore war dann doch noch. Ein weiterer Schweißpunkt und gut wars.

Bild


Der Zulauf wurde dort auch geschweißt.

Bild


Getestet hab ich mit drei Gießkannen heißem Wasser. In diesem Zug wurde damit auch gleich den Tank ausgespült. Das Wasser kam ohne nennenswerte Verschmutzung wieder zum Vorschein.
Bevor der Tunnel verschweißt wurde hab ich den Großteil der Innenfläche mit einem Pinsel abgewischt und alles ausgesaugt. Ich denke mal 99% vom Dreck hab ich raus.
Mit der Heißwasserfüllung hab ich den Tank geschüttelt und mehrfach gewendet damit alle Flächen gespült und benetzt wurden (Die Geräusche aus dem Inneren erinnerten dabei an U-96 auf Tauchfahrt) :roll:
Dann kam ca. ½ Liter Fertan in den nassen Tank und wieder wurde zig mal gewendet. Der Tank wurde dann so platziert, dass das überschüssige Fertan ablaufen kann. Etwa die Hälfte der Menge kam wieder raus.
Die Flächen die ich durch das Loch vom Tankgeber sehen konnte war komplett mit Fertan benetzt. Dann lassen wir das mal wirken :)


Dann hab ich noch die Endrohre verschweißt und verschliffen.

Bild



Gruß
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1551
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » Sa 8. Feb 2020, 22:07

Hallo beisammen

sollte jemand auf die schräge Idee kommen am Projekt Sandy geht grad nix!
...liegt er vollkommen richtig! :shock:




Die z.T. mit erheblichem Schmutz verbundenen Arbeiten der letzten Monate haben den Schrauberräumlichkeiten zugesetzt.
Da war eine Putz- und Aufräumaktion überfällig.

Auch im Fundus musste mal wieder ein bisschen Ordnung gemacht werden. Bei der Gelegenheit konnte ich feststellen...da hat sich mächtig was angesammelt :roll:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


fundierte Grüße
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Benutzeravatar
tonner
Beiträge: 551
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 10:40
PLZ: 32602
Wohnort: Vlotho
Fahrzeug: Stage One County Station Wagon Bj. 1983
Range Rover Classic Bj. 1975
Discovery Sport SI4 Mj. 2018

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von tonner » So 9. Feb 2020, 10:45

Hallo Frank,

...nicht, dass du noch SAP einführst...😂

Zum Thema Dreck: ich kann es nachvollziehen, wie es aussah. Allein die paar Profile in die 109er Türen haben meine Garage eingesaut, so dass mir auch die Putzaktion bevorsteht! Die Flex ist der perfekte Dreckverteiler in der Werkstatt.

Grüße
Udo

ERACobra
Beiträge: 11
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 21:56

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von ERACobra » Mo 10. Feb 2020, 17:14

Hallo Frank

Herzliche Gratulation, super tolle Arbeit.
Hast Du dir schon Gedanken über die Vergaser-Bestückung gemacht ?
Wie Christopher schon einmal erwähnt hat, würden sich ein paar Weber-Vergaser gut machen..........
Viele Grüsse
Walter

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1551
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » Di 11. Feb 2020, 14:08

ERACobra hat geschrieben:
Mo 10. Feb 2020, 17:14
Hallo Frank

Herzliche Gratulation, super tolle Arbeit.
Hast Du dir schon Gedanken über die Vergaser-Bestückung gemacht ?
Wie Christopher schon einmal erwähnt hat, würden sich ein paar Weber-Vergaser gut machen..........
Viele Grüsse
Walter
Hallo Walter

Danke für die Blumen.

Ich denke der Sandy bekommt ein Satz SU's.
So ein paar wilde Vergaser könnten zum "Zukunftsprojekt" aus dem Nachbar-Thread passen ( viewtopic.php?f=4&t=486 )

Gruß
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1551
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » Fr 14. Feb 2020, 19:55

Sodele

...die Kollateralschäden vom Schrauben sind weitestgehend behoben. :)

Bild


Dann bekam die Wanne noch Auslauf ;)

Bild



Nächster Akt: Noch mal Bremsleitungen biegen und bördeln.
Ich hatte die ja z.T. schon in KuNiFer gebastelt ...dann eben noch mal in Stahl :?

Bild


...schön, wenn man eine Anprobe-Achse in günstiger Arbeitshöhe hat :D

Bild


Leitungen und die Achsfangbänder montiert.

Bild

Bild



Gruß
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1551
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » Sa 15. Feb 2020, 21:58

...bei dem was der Ben gerade vorlegt, kann ich mit meinem Bremsleitungsgedöns einpacken Bild


Bremsleitungen an beiden hinteren Achsen gebastelt und montiert. Die Gummi-Schläuche werden noch durch Stahlflex ersetzt werden.

Bild

Bild


Das bisher nur zusammengesteckten Fahrwerk wurde nun final verschraubt.
Dämpfer montiert, Achsen final verschraubt, Achsfangbänder montiert. Blattfedern verschraubt >> nur angelegt, final angezogen werden die erst ganz zum Schluss, wenn Last auf den Achsen ist.

Bild

Bild


...bald können neue Baugruppen angegangen werden Bild

Gruß
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

TMB
Beiträge: 258
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:23

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von TMB » Sa 15. Feb 2020, 22:07

FBW hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 21:58
...bei dem was der Ben gerade vorlegt, kann ich mit meinem Bremsleitungsgedöns einpacken Bild


Bremsleitungen an beiden hinteren Achsen gebastelt und montiert. Die Gummi-Schläuche werden noch durch Stahlflex ersetzt werden.

Bild

Bild


Das bisher nur zusammengesteckten Fahrwerk wurde nun final verschraubt.
Dämpfer montiert, Achsen final verschraubt, Achsfangbänder montiert. Blattfedern verschraubt >> nur angelegt, final angezogen werden die erst ganz zum Schluss, wenn Last auf den Achsen ist.

Bild

Bild


...bald können neue Baugruppen angegangen werden Bild

Gruß
Frank
Aber wie immer eine super saubere Arbeit, Perfektion auf der ganzen Linie.
Dafür bist du auch Dichter an der Probefahrt dran als ich. :D

Gruß Ben

Benutzeravatar
tonner
Beiträge: 551
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 10:40
PLZ: 32602
Wohnort: Vlotho
Fahrzeug: Stage One County Station Wagon Bj. 1983
Range Rover Classic Bj. 1975
Discovery Sport SI4 Mj. 2018

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von tonner » So 16. Feb 2020, 12:23

Hallo Frank,

Wie immer sehr saubere Arbeit! Jetzt, wo das Antriebskonzept steht, fehlt hinten nur noch der Tank und vorn die richtige „Nockenwelle“ 😃
Die nächste Herausforderung ist dann wohl das Dach mit den Seitenteilen..., aber da hast du ja schon einen Plan.

Grüße
Udo

Antworten