>>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Berichte und Fragen zur Restauration...
OFC
Beiträge: 28
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 21:31

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von OFC » Fr 31. Jul 2020, 22:03

Hallo Frank,

ich bin mir sicher, dass es noch ein Projekt nach dem Projekt geben wird 😉

Viele Grüße aus der einfachsten Ponte, die wir auf die Schnelle finden könnten.

Olaf
PS: Ich habe mir gerade ein Glas Wein bestellt und eine selbst angefüllte Bügelflasche mit mindestens 0,7L hingestellt bekommen.... 🤣

Benutzeravatar
christophe
Beiträge: 459
Registriert: So 19. Jun 2016, 13:28
PLZ: 6006
Wohnort: Luzern
Fahrzeug: Serie 1 80' 1950
Serie 2 109' 1962 Dormobile
Serie 3 88' 1980
110 1988 V8 Feuerwehr
Volvo Amazon Kombi
und noch paar Landschoner s. www.oldtimerschrauber.ch

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von christophe » Fr 31. Jul 2020, 22:15

Das wird ein Traum Frank!
Lackieren, bei der schönen Wärme ist eine gute Idee, ja ich weiss, ist sehr streng, vor allem in der Spritzhütte ;-)

Aber, wie alles Perfekt aus einem Meter ;-)

Liebe im See badende, abgekühlte Grüsse, Christopher

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1761
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » So 2. Aug 2020, 14:17

...und hier die versprochenen Bilder:



Ich mag es gar nicht, wenn Schrauben o.ä. einfach überpinselt werden.

Bild


Da ich die Zelthaut nicht demontieren wollte und abkleben der Schraubenköpfe nicht so richtig funktioniert hat, hab ich eine Schablone geschnitten und die Köpfe wieder blank geschliffen.
Zur Info: Die Schrauben sind aus Messing und bekommen vom Wasser so eine braune Patina.

Bild

Bild



Sieht doch viel besser aus... ;)

Bild


Aufstellmechanik der Lüftungsklappe

Bild


...aufgehübscht.

Bild

Bild


Dito das Zeltbestänge und die Haubenaufsteller.
(...ja, ja, da drumherum gibt's auch noch etwas Farbe!)

Bild

Bild

Bild


Dann noch des restliche Gedöns montiert und im vorderen Bereich das Dach gerollt.

Bild

Bild


Ein paar Dichtungen montiert...

Bild








>> et voilà << ...Richtfest!!

Bild

Bild

>> passt! << Bild


...sogar in die Garage :D

Bild



Gruß
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Benutzeravatar
thstbr
Beiträge: 80
Registriert: So 14. Mai 2017, 20:18
PLZ: 65611
Fahrzeug: Series 3, 88, Petrol 2,25l
Series 3, 109 Station Wagon, 6 pot
Series 3, 109 Ambulance, 2,25 Diesel
Kontaktdaten:

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von thstbr » So 2. Aug 2020, 18:40

Hi Frank,

es war ein echtes Highlight beim Richtfest dabei sein zu können. Hat wahnsinnig viel Spass gemacht (nicht nur mir :) )
Ich bin echt begeistert was Du da auf die Beine (ähm, Räder) gestellt hast !!!

Ich freue mich schon erste Bilder und Erfahrungsberichte der ersten Ausfahrt zu lesen.
Viel mehr als das Lenkrad fehlt ja nicht mehr ;)

Viele Grüße,
thomas
Grüße, Thomas
_________________________________________
http://www.landygarage.de

Benutzeravatar
tonner
Beiträge: 672
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 10:40
PLZ: 32602
Wohnort: Vlotho
Fahrzeug: Stage One County Station Wagon Bj. 1983
Range Rover Classic Bj. 1975
Discovery Sport SI4 Mj. 2018

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von tonner » So 2. Aug 2020, 19:22

Hallo Frank,

Ich kann mich da Thomas nur anschließen!
War eine tolle Aktion!

Grüße
Udo

TMB
Beiträge: 385
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:23

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von TMB » So 2. Aug 2020, 19:49

Moin Frank,
das Dach ist dir perfekt gelungen.
Aber zu zweit ist da nichts mehr mit drauf setzen oder.

Gruß Ben

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1761
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » So 2. Aug 2020, 20:27

thstbr hat geschrieben:
So 2. Aug 2020, 18:40
Hi Frank,

es war ein echtes Highlight beim Richtfest dabei sein zu können. Hat wahnsinnig viel Spass gemacht (nicht nur mir :) )
Ich bin echt begeistert was Du da auf die Beine (ähm, Räder) gestellt hast !!!

Ich freue mich schon erste Bilder und Erfahrungsberichte der ersten Ausfahrt zu lesen.
Viel mehr als das Lenkrad fehlt ja nicht mehr ;)

Viele Grüße,
thomas
tonner hat geschrieben:
So 2. Aug 2020, 19:22
Hallo Frank,

Ich kann mich da Thomas nur anschließen!
War eine tolle Aktion!

Grüße
Udo
Hallo Jungs

Freut mich, dass es euch gefallen hat, auch an dieser Stelle besten Dank für die tatkräftige Hilfe.

TMB hat geschrieben:
So 2. Aug 2020, 19:49
Moin Frank,
das Dach ist dir perfekt gelungen.
Aber zu zweit ist da nichts mehr mit drauf setzen oder.

Gruß Ben

Hallo Ben

Mit etwas Findigkeit ging das relativ einfach und so schnell, dass keine Zeit für ein Foto war.

1. Sankey mit Abstand quer vor die Garage stellen.
2. Dach quer auf den Alltagsanhänger platziert und zwischen Sankey und Sandy bugsieren.
3. Hintere Ende vom Dach auf den "Dachträger" vom Sankey ablegen.
4. Dach vorne angehoben und mit Böcken auf dem Alltagsanhänger unterbaut bis es waagerecht lag. (ca. 1.90m über Boden)
5. Sandy rückwärts unter das Dach gerollt.
6. Dach vorne angehoben, Anhänger raus gezogen und Sandy weiter rückrärtsgerollt bis das Dach ca. 80% auf lag.
7. Dormobile Dach aufgeklappt, dann kann man innen im Sandy stehend das Dach gut anheben und vollends platzieren.

Mit drei Mann und zwei Frau (die acht gegeben haben, dass wird das auch richtig machen) hat das mühe- und risikolos geklappt. :D


nicht verhobene Grüße
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

10000days
Beiträge: 14
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 12:26

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von 10000days » Mo 3. Aug 2020, 14:20

Moin,
Macht ja echt Eindruck die Kiste. Hut ab (oder drauf)! Freu mich auch schon die letzten Fortschritte live zu sehen.
Gruß Paul

Benutzeravatar
christophe
Beiträge: 459
Registriert: So 19. Jun 2016, 13:28
PLZ: 6006
Wohnort: Luzern
Fahrzeug: Serie 1 80' 1950
Serie 2 109' 1962 Dormobile
Serie 3 88' 1980
110 1988 V8 Feuerwehr
Volvo Amazon Kombi
und noch paar Landschoner s. www.oldtimerschrauber.ch

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von christophe » Di 4. Aug 2020, 16:13

Sehr sehr gut gemacht!
Hab Freude.
Wie machst du die Befestigung vom Dach im geschlossenen Zustand? Das geht ohne, bei ca. 80 Km/H, sehr sehr sehr schnell auf ;-)

"Original" waren viel so Hundeknochen aus Gummi verbaut, so wie man sie als Haubenhalter oft bei Opel Manta, Minis und Eskort gesehen hat.

Ich hab da so Hebelschlösser genommen, wie man sie ähnlich ganz früh verbaut hat.... wie zB. hier: https://inox-expert.com/hebelverschluss-verstellbar-a2

Lieben Gruss Christopher


Ah, diese Seiten kennst du ja auch sicher ;-) http://www.expeditionlandrover.info/Dormobile/roof.html

Bild
Dateianhänge
image.png
image.png (165.58 KiB) 85 mal betrachtet

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1761
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von FBW » Di 4. Aug 2020, 21:42

Hallo Christopher

ursprünglich waren die Gummihundeknochen dran. Da hab ich mir schon zwei Satz identische besorgt. Die Lösung mit dem einstellbaren Hebeln gefällt mir eigentlich besser. Besten Dank für den Link.
...ich muss mal schauen, ich meine, ich hab sogar einstellbare im Fundus. Eventuell sind die aber eine Nummer kleiner. :roll:
schau ma mal :D

Gruß
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Benutzeravatar
holzkopf666
Beiträge: 445
Registriert: Di 5. Jul 2016, 07:14
Wohnort: am Bergle

Re: >>> Projekt "Big Sandy" oder "Darf's auch ein bisschen mehr sein..." <<<

Beitrag von holzkopf666 » Mi 5. Aug 2020, 11:28

Moin zusammen,


Was die Hebelagen angeht, da finde ich ja die Lösung an der 101FC Motorhaube sehr interessant:

Bild
Bild verlinkt von 101parts.co.uk

Sicherlich eine oder mehr nummern zu filigran, aber anpassungsfähig!


dehnbare Grüße,
Bob
Mit einer Serie kommt man immer von A nach B ... B ist halt da wo man liegenbleibt!

Antworten