der rote Fund...

Alles zum Thema Land Rover Stage One...
Benutzeravatar
Antiquitaetenpartner
Beiträge: 75
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 22:57
PLZ: 76461
Wohnort: Muggensturm
Fahrzeug: Defender TD4, Serie 3 88er, BMW R25

Re: der rote Fund...

Beitrag von Antiquitaetenpartner » Sa 25. Jan 2020, 20:05

Hallo Udo,
Das wäre doch kein Problem gewesen. Wir sind dich hinter dir gefahren. :lol: :lol:
Grüße Frank

Benutzeravatar
tonner
Beiträge: 624
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 10:40
PLZ: 32602
Wohnort: Vlotho
Fahrzeug: Stage One County Station Wagon Bj. 1983
Range Rover Classic Bj. 1975
Discovery Sport SI4 Mj. 2018

Re: der rote Fund...

Beitrag von tonner » Sa 25. Jan 2020, 20:35

Hallo Frank,

Das beruhigt mich jetzt😂😂

Grüße
Udo

Benutzeravatar
tonner
Beiträge: 624
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 10:40
PLZ: 32602
Wohnort: Vlotho
Fahrzeug: Stage One County Station Wagon Bj. 1983
Range Rover Classic Bj. 1975
Discovery Sport SI4 Mj. 2018

Re: der rote Fund...

Beitrag von tonner » Mo 2. Mär 2020, 19:00

Hallo zusammen,

nach einer kleinen Projektpause, die Göga wollte den Wohnungsflur saniert haben :roll: , habe ich am Wochenende wieder Zeit gehabt am 109er weiterzumachen. Die B-Säule rechts hatte unten die typische Durchforstung, die vom Voreigner schon mit Spachtel und roter Farbe überdeckt worden war. Also ein kleines Blech ausschneiden, kanten und einschweißen. Dann noch beschleifen und grundieren, fertig.
Ach ja, den Einstieg habe ich dann noch mit der Zopfbürste bearbeitet, damit die ganze Region wieder sauberer aussieht. Dreckarbeit, daher habe ich keine Fotos gemacht.

Bild

Dann konnte ich die Blech- und Farbarbeiten an den Türen endlich zu Ende bringen, sodass jetzt am Wochenende die neuen Verkleidungen dran können. Unter der Woche kommen noch die Einnietmuttern für die Türgriffe hinein. Die Blechschrauben waren ständig lose, daher muss jetzt eine Maschinenbaulösung her :D

Bild

Bild

Grüße
Udo

TMB
Beiträge: 326
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:23

Re: der rote Fund...

Beitrag von TMB » Mo 2. Mär 2020, 20:35

Moin Udo,
Was tut man nicht alles für den Chef Zuhause nur um dann in Ruhe basteln zu können. :D

Ich bin der Meinung das Einnietmuttern Konstruktionsmechanik sind, im Maschinenbau wählt man das Material so das man da Gewinde reinschneiden kann.
Ich gebe aber zu das ich die auch lieber einbaue, wobei ich auch gerne die Bohrschrauen nehme die kann man so schön mit dem Akkuschrauber einprügeln.

Gruß Ben

Benutzeravatar
tonner
Beiträge: 624
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 10:40
PLZ: 32602
Wohnort: Vlotho
Fahrzeug: Stage One County Station Wagon Bj. 1983
Range Rover Classic Bj. 1975
Discovery Sport SI4 Mj. 2018

Re: der rote Fund...

Beitrag von tonner » Mo 2. Mär 2020, 21:16

Hallo Ben,

Die selbstschneidenden Schrauben waren schon eine Nummer größer und waren schon wieder rausgerissen. Daher jetzt die Einnietmuttern. Damit sollte das Problem aus der Welt sein.
Für die Türpappen werde ich wohl die Bohrschrauben nutzen. Die originalen Clipse sind zu 90% so stark verrostet, dass die Schraubmethode notwendig ist. Die Clips gibt es kaum noch am Markt.

Grüße
Udo

OFC
Beiträge: 34
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 21:31

Re: der rote Fund...

Beitrag von OFC » Di 3. Mär 2020, 13:41

Hallo Udo,

welche Clipse meinst du?
Die metallenen in den Türpappen?

Da gab es doch mal einen Triumph wo die verbaut waren...

Viele Grüße
Olaf

PS: Wann soll ich dir denn meinen Wagen und den neuen Rahmen vorbeibringen?
Ist nur ein kurzer blauer - sollte also noch schneller gehen, als der lange rote...

Benutzeravatar
tonner
Beiträge: 624
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 10:40
PLZ: 32602
Wohnort: Vlotho
Fahrzeug: Stage One County Station Wagon Bj. 1983
Range Rover Classic Bj. 1975
Discovery Sport SI4 Mj. 2018

Re: der rote Fund...

Beitrag von tonner » Di 3. Mär 2020, 17:47

Hallo Olaf,

Ja ich meine die Clipse der Türpappen. Ich habe jetzt beschlossen die zu schrauben, aber trotzdem danke.

Zu deinem blauen...: Olaf, fang einfach an, ist gar nicht so schlimm 😂

Grüße
Udo

Benutzeravatar
tonner
Beiträge: 624
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 10:40
PLZ: 32602
Wohnort: Vlotho
Fahrzeug: Stage One County Station Wagon Bj. 1983
Range Rover Classic Bj. 1975
Discovery Sport SI4 Mj. 2018

Re: der rote Fund...

Beitrag von tonner » Sa 21. Mär 2020, 14:58

Hallo zusammen,

leider habe ich den halben März krank im Bett verbracht (kein Covid 19...) und konnte daher kaum etwas machen.
Trotzdem konnte ich Anfang des Monats noch die wichtigsten Dinge erledigen. Der Heckboden ist mit Herculiner PU beschichtet, die Bodenbleche sind drin und alles was sonst noch zur Innendeko gehört. Übrig bleibt jetzt nur noch die Installation der Türpappen, das ist vielleicht im Laufe der kommenden Woche machbar.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Grüße
Udo

Benutzeravatar
christophe
Beiträge: 438
Registriert: So 19. Jun 2016, 13:28
PLZ: 6006
Wohnort: Luzern
Fahrzeug: Serie 1 80' 1950
Serie 2 109' 1962 Dormobile
Serie 3 88' 1980
110 1988 V8 Feuerwehr
Volvo Amazon Kombi
und noch paar Landschoner s. www.oldtimerschrauber.ch

Re: der rote Fund...

Beitrag von christophe » Sa 21. Mär 2020, 23:06

Lieber Udo,

Mach kein Scheiss und bleib gesund!

Du, wenn ich deine Sitze sehe, ich hab mal für mein Lieblingssessel Meguiars Polster Reiniger probiert, das Zeugs ist echt cool, die wurden wie neu, ich bin begeistert von dem Zeug!

https://www.meguiars.ch/produkt-schlagw ... t-cleaner/

;-) liebe Grüsse Christopher

Benutzeravatar
tonner
Beiträge: 624
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 10:40
PLZ: 32602
Wohnort: Vlotho
Fahrzeug: Stage One County Station Wagon Bj. 1983
Range Rover Classic Bj. 1975
Discovery Sport SI4 Mj. 2018

Re: der rote Fund...

Beitrag von tonner » So 22. Mär 2020, 15:06

Hallo Christopher,

Das mit der Gesundheit wird schon.

Der Fleck auf dem Polster war Wasser :D
Ich hatte zuvor den Staub von einigen Teilen feucht abgewischt, wohl etwas zu feucht.

Im Zuge des Chassistausch hat auch der rechte Sitz ein neues Schaumpolster bekommen, links hatte ich das schon beim Kauf erledigt. Auch die Sitzrückenschalen hatten Risse, die ich geklebt habe und anschließend mit DC-Fix bespannt. Dadurch sieht auch das wieder ansehnlich aus. Fotos folgen...

Grüße
Udo

Benutzeravatar
tonner
Beiträge: 624
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 10:40
PLZ: 32602
Wohnort: Vlotho
Fahrzeug: Stage One County Station Wagon Bj. 1983
Range Rover Classic Bj. 1975
Discovery Sport SI4 Mj. 2018

Re: der rote Fund...

Beitrag von tonner » Do 2. Apr 2020, 15:05

Hallo zusammen,

in den letzten Tagen habe ich die ganzen Feinheiten am 109er erledigt. Unter anderem hatte ich die Sitzrücken repariert und mit DC-Fix bespannt. Sieht gleich wieder ordentlicher aus.

Bild

Die Türverkleidungen waren auch durch eingedrungene Feuchtigkeit faul und gehörten partiell ersetzt. Die Oberteile auf den Alublechen waren noch sehr gut.
Die Befestigungsklammern der Unterverkleidungen waren alle nicht mehr zu retten. Die Klammern und auch die Trägerplatten waren extrem verrostet. Da Ersatz nur schlecht zu bekommen ist, habe ich mich für eine praktische Methode entschieden, nämlich Schrauben. Die Blechschrauben gibt es als Linsenflanschkopf und in schwarz beschichtet. Damit sich das Leder beim Anziehen nicht verdreht kam noch eine schwarze Unterlegscheibe drunter.

Bild

Alles in allem sieht es jetzt wieder recht wohnlich aus, die Saison kann also kommen,...wenn man uns lässt :P :(

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Grüße
Udo

Landy135
Beiträge: 135
Registriert: So 19. Jun 2016, 17:09

Re: der rote Fund...

Beitrag von Landy135 » Do 2. Apr 2020, 17:32

sieht wieder super aus!!
gruss
tom

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1673
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: der rote Fund...

Beitrag von FBW » Do 2. Apr 2020, 20:19

Hallo Udo

super sieht das aus! Wie ein Neuwagen.

Gruß
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Landy135
Beiträge: 135
Registriert: So 19. Jun 2016, 17:09

Re: der rote Fund...

Beitrag von Landy135 » Do 2. Apr 2020, 20:31

hallo Udo
sind das Torx schrauben ? wie gross sind die?
Danke

Benutzeravatar
tonner
Beiträge: 624
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 10:40
PLZ: 32602
Wohnort: Vlotho
Fahrzeug: Stage One County Station Wagon Bj. 1983
Range Rover Classic Bj. 1975
Discovery Sport SI4 Mj. 2018

Re: der rote Fund...

Beitrag von tonner » Do 2. Apr 2020, 20:39

Danke Jungs!
Inzwischen bin ich schon 200km damit gefahren, alles gut. Allerdings ist der Kupplungsweg nach dem Umbau noch knapper als vorher. Ich muss am Wochenende mal schauen ob ich den Pedalweg etwas verlängern kann.

Tom, die Schrauben haben tatsächlich Torxköpfe, die Abmaße sind 4,8x16 Linsenflanschkopf. Die U-Scheibe ist eine DIN 9021, also 3-D. Den genauen Durchmesser müsste ich messen. Wenn du das genaue Maß brauchst sag Bescheid.

Grüße
Udo

Antworten