ERIBA und der Zoll

Sankey und sonstige Anhängsel...
Antworten
Benutzeravatar
WBW
Beiträge: 349
Registriert: So 6. Dez 2015, 19:10
PLZ: 76448
Wohnort: bei Rastatt
Fahrzeug: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
"PAUL?"
Landyschoner: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
DEUTZ F1 L 514 Baujahr 1956

ERIBA und der Zoll

Beitrag von WBW » Mi 25. Jul 2018, 16:14

Hallo Gemeinde,

habe vom Zoll einen neuen Kraftfahrzeugsteuerbescheid für meinen ERIBA erhalten.

Grundlage der Festsetzung
Fahrzeugart bis 21.06.2018 - Zentralachsanhänger
ab 22.06.2018............... - Wohnwagenanhänger
Wusste nicht, dass ich einen Zentralachsenanhänger hatte.
Die Steuerberechnung kommt auf den gleichen Betrag.
Also eine neue FESTSETZUNG ohne SINN oder...

Wie ist es bei EUCH...

Grüße
Wolfgang
>> Es ist nie falsch das richtige zu tun <<

Benutzeravatar
christophe
Beiträge: 459
Registriert: So 19. Jun 2016, 13:28
PLZ: 6006
Wohnort: Luzern
Fahrzeug: Serie 1 80' 1950
Serie 2 109' 1962 Dormobile
Serie 3 88' 1980
110 1988 V8 Feuerwehr
Volvo Amazon Kombi
und noch paar Landschoner s. www.oldtimerschrauber.ch

Re: ERIBA und der Zoll

Beitrag von christophe » Mi 25. Jul 2018, 17:07

Hallo Wolfgang,
;-) ja, die Verwaltenden müssen ja auch beschäftigt werden und ihr Geld ableisten, auch im Sommerloch, die armen!
Waren die 2 Achswohnanhänger früher Doppel-Zentralachsanhänger?
Das haben doch die Metrischen beim Zoll toll gemacht ;-)

Der Amtsschimmel, furchtbar, kämpfe selber inzwischen immer mehr, auch mit den netten Herren, die sich in den letzten Jahren extrem vermehrt haben.....

Hast du nicht eine Einsprachefrist bekommen, für den Wertverlust, den du jetzt erleidest? Du hast keine Zentralachse mehr! Oder musst musst Du jetzt im Ausweis eintragen lassen, dass Dein Wohnwagen eine Zentralachse besitzt?

Schmunzelte Grüsse Christopher

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1761
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: ERIBA und der Zoll

Beitrag von FBW » Mi 25. Jul 2018, 17:32

WBW hat geschrieben:
Mi 25. Jul 2018, 16:14
Hallo Gemeinde,

habe vom Zoll einen neuen Kraftfahrzeugsteuerbescheid für meinen ERIBA erhalten.

Grundlage der Festsetzung
Fahrzeugart bis 21.06.2018 - Zentralachsenanhänger
ab 22.06.2018............... - Wohnwagenanhänger
Wusste nicht, dass ich einen Zentralachsenanhänger hatte.
Die Steuerberechnung kommt auf den gleichen Betrag.
Also eine neue FESTSETZUNG ohne SINN oder...

Wie ist es bei EUCH...

Grüße
Wolfgang

Da lob ich mir die Briten ...die haben's dem Zoll gezeigt!
...und haben 1971 auf metrisch umgestellt :)
https://www.zeit.de/1970/15/britische-s ... opas-altar

...wie konsequent die dabei waren sehen wir immer wieder beim schrauben an unseren Alu-Kisten ...und am Meilentacho ;)

metrische Grüße
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Benutzeravatar
christophe
Beiträge: 459
Registriert: So 19. Jun 2016, 13:28
PLZ: 6006
Wohnort: Luzern
Fahrzeug: Serie 1 80' 1950
Serie 2 109' 1962 Dormobile
Serie 3 88' 1980
110 1988 V8 Feuerwehr
Volvo Amazon Kombi
und noch paar Landschoner s. www.oldtimerschrauber.ch

Re: ERIBA und der Zoll

Beitrag von christophe » Mi 25. Jul 2018, 17:48

;-) sehr schön!

Die Schweden übrigens auch, die alten Volvos hatten auch noch Zoll, bis etwa um 1971.....

Aber die Skandinavier haben dann aber auch (genau auf eine Minute getaktet ;-) auf Rechtsverkehr umgestellt ;-) ;-) ;-)

Sommergelöcherte Feriengrüsse aus Italien..... Christopher

Benutzeravatar
WBW
Beiträge: 349
Registriert: So 6. Dez 2015, 19:10
PLZ: 76448
Wohnort: bei Rastatt
Fahrzeug: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
"PAUL?"
Landyschoner: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
DEUTZ F1 L 514 Baujahr 1956

Re: ERIBA und der Zoll

Beitrag von WBW » Fr 27. Jul 2018, 17:08

NIX da mit Zoll

Habe jetzt die Lösung gefunden.
Bei der Berechnung der Jahressteuer für Sattel-, Starrdeichsel oder Zentralachsanhänger besteht die Besonderheit, dass das verkehrsrechtlich zulässige Gesamtgewicht bei Sattelanhängern um die Aufliegelast und bei Starrdeichselanhängern einschließlich Zentralachsanhängern um die Stützlast zu vermindern ist.

Das heißt:
Warum auch immer mein ERIBA ein "Zentralachsanhänger" war gab es folgende Berechnung:
1200 Kg zul. Gesamtgewicht
100 Kg Aufliegelast / Stützlast
Die Steuer wird aus 1100 Kg berechnet.
Als Wohnwagen wird die Steuer aus 1200 Kg berechnet. Die Aufliegelast wird nicht abgezogen.

Da aber die Steuer pro angefangene 200 Kg mit 7,46 € berechnet wird gibt es bei mir keinen Unterschied.
Hätte der ERIBA 1300 Kg zul. Gesamtgewicht müsste ich mehr bezahlen.

Vermutlich werden alle "Zentralachsanhänger" welche Wohnwagen sind... auch auf Wohnwagen umgestellt.

Grüße
Wolfgang
>> Es ist nie falsch das richtige zu tun <<

Benutzeravatar
haseherrn
Beiträge: 112
Registriert: Do 16. Jun 2016, 23:18
PLZ: 64319
Wohnort: Pfungstadt

Re: ERIBA und der Zoll

Beitrag von haseherrn » Fr 27. Jul 2018, 22:38

Werden sie!
Habe den Brief heute bekommen.
Riesenrechentabelle drauf und das Ende vom Lied: Ich zahl das gleiche wie vorher.

Schön, dass die Staatsmacht sonst nix zu treiben hat... :geek:
Viele Grüße!
Jürgen
---------------------------------------------------------
...und manchmal bin ich mir selber unheimlich!

Benutzeravatar
freddyfrosch
Beiträge: 101
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 18:19
PLZ: 64720
Wohnort: Michelstadt
Fahrzeug: 88´ Serie III
Kontaktdaten:

Re: ERIBA und der Zoll

Beitrag von freddyfrosch » Di 31. Jul 2018, 09:59

Hallo zusammen,
Ab 2019 muss ich 1 € mehr zahlen. Da aber schon der erhöhte Beitrag abgebucht wurde, habe ich für den aktuellen Zeitraum wieder 1 € Gutschrift auf meinem Konto.
Ich frage mich, was dieser Buchungsaufwand incl. Schriftverkehr wohl kostet, wenn man das mal seriös, betriebswirtschaftlich kalkuliert.
Vielleicht sollte ich mal Einschpruch gegen den Bescheid einlegen....
Gruß Heiko
Gruß aus dem Odenwald

Benutzeravatar
WBW
Beiträge: 349
Registriert: So 6. Dez 2015, 19:10
PLZ: 76448
Wohnort: bei Rastatt
Fahrzeug: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
"PAUL?"
Landyschoner: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
DEUTZ F1 L 514 Baujahr 1956

Re: ERIBA und der Zoll

Beitrag von WBW » Di 31. Jul 2018, 12:45

Hallo...
Übrigens bei mir im KFZ-Schein steht "SDAH Wohnwagen".
Das SDAH steht für Starrdeichselanhänger
Grundlage der Festsetzung war
Fahrzeugart bis 21.06.2018 - Zentralachsanhänger
ab 22.06.2018................ - Wohnwagenanhänger

Ich habe doch einen Starrdeichselanhänger... oder wie oder was.

Ich befürchte...
Der Zulassungsstelle ist doch das Gesamtgewicht bekannt.
Wie geschrieben wird die Steuer pro angefangene 200 Kg mit 7,46 € berechnet.
Das heißt:
Alle Wohnwagen mit Zendralachsanhänger oder Starrdeichselanhänger und einem Gesamtgewicht von 700, 900, 1100, 1300 usw. zahlen 7,46€ mehr

Jetzt haben wir in Deutschland ca. 700.000 Wohnwagen.
Der REST ist MATHEMATIK...
Und das Rundschreiben macht der Computer

Grüße
Wolfgang
>> Es ist nie falsch das richtige zu tun <<

Antworten