Projekt "Bad Goblin "oder der Zweieiige Zwilling von Shorty

Berichte und Fragen zur Restauration...
TMB
Beiträge: 326
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:23

Re: Projekt "Bad Goblin "oder der Zweieiige Zwilling von Shorty

Beitrag von TMB » So 17. Mai 2020, 16:29

So erst einmal danke an Laurin und Paul für den Tipp mal eine Felge anzusetzen, ich habe mich dann mal ins Auto gesetzt und einen Satz Felgen aus dem Lager geholt was sich im Nachhinein auch als sinnvoll herausstellen sollte.

Ich habe dann die 6,5 mm Bremstrommelstärke an der Radnabe simuliert und siehe da nicht genug Platz für den Sattel.
Dann habe ich mit U-Scheiben zwischen Nabe und Bremsscheibe experimentiert und das Ergebnis lautet die Scheibe muss 8 mm weiter rein deshalb noch einmal Danke für den Hinweis Laurin.
Da es in diesem Moment noch kein wirkliches Problem ist habe ich auch schon die passende Lösung gefunden dazu gibt es die Tage mehr wenn sie umgesetzt ist.

Ach ja ich habe zum testen eine 5,50er Defender Felgen in Schlauchlos genommen damit sollten Wölfe dann ja auch passen.

Und für Paul noch ein Foto von der Bremsscheibe und der Befestigung
20200517_124648.jpg
RRC und Co wird von hinten geschraubt.

Gruß Ben

10000days
Beiträge: 11
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 12:26

Re: Projekt "Bad Goblin "oder der Zweieiige Zwilling von Shorty

Beitrag von 10000days » Mo 18. Mai 2020, 01:14

Moin Ben,
Danke für das Foto. Mein Gehirn war wohl auch schon im Schlafmodus als ich mir die Bilder angeguckt habe und schon habe ich die Gewinde, die in der Nabe sind, in der Bremsscheibe abgespeichert.

Bin auf jeden Fall gespannt was daraus wird. Die Trommeln sind ja durchaus anfällig und vom Temperaturhaushalt schwierig.

Gruß Paul

TMB
Beiträge: 326
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:23

Re: Projekt "Bad Goblin "oder der Zweieiige Zwilling von Shorty

Beitrag von TMB » Di 19. Mai 2020, 20:58

Moin zusammen,

wie ich immer sage es gibt keine Probleme sondern nur Lösungen.
So auch beim Thema die Scheibe muss weiter zur Achsmitte habe ich die Lösung wie folgt umgesetzt, zu erst mit dem Plasmaschneider eine 8 mm dicke Riesen Unterlegscheibe ausgeschnitten.
Diese Scheibe habe ich dann mit dem Lochkreis der Bremsscheibe versehen und das ganze auf der Drehmaschiene fein bearbeitet.
20200519_191421.jpg
Da durch die 8 mm leider die Zentrierung der Bremsscheibe nicht mehr vorhanden war habe ich die Unterlegscheibe Mittenzentriert und die Bremsscheiben Bolzenzentriert.
Das habe ich relativ einfach gelöst ,da die Firma Mintex seit Jahren nur die Kernlöcher für die Abdrückschrauben in die Bremsscheiben bohrt und das Gewinde weglässt ( bei meinem Disco habe ich da dann Gewinde reingemacht) wurden die Löcher zur 8h7 Passung umgearbeitet und mit Passstiften versehen und schon ist alles zentriert.
20200519_191643.jpg
Jetzt hat auch der Sattel genug Platz und ich brauche die Nabe nicht mehr bearbeiten.
20200519_193558.jpg
Gruß Ben

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1673
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: Projekt "Bad Goblin "oder der Zweieiige Zwilling von Shorty

Beitrag von FBW » Di 19. Mai 2020, 21:03

Hallo Ben

...wo ein Wille ist, auch ein Weg :D

Gruß
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Benutzeravatar
tonner
Beiträge: 624
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 10:40
PLZ: 32602
Wohnort: Vlotho
Fahrzeug: Stage One County Station Wagon Bj. 1983
Range Rover Classic Bj. 1975
Discovery Sport SI4 Mj. 2018

Re: Projekt "Bad Goblin "oder der Zweieiige Zwilling von Shorty

Beitrag von tonner » Di 19. Mai 2020, 21:37

Hallo Ben,
Sauber, zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen!

Jetzt bin ich auf vorn gespannt, da kommen ja noch die Probleme mit der Kugel, dem Freigang der Gleichlaufgelenke und die Scheibenbremse zusammen.

Grüße
Udo

TMB
Beiträge: 326
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:23

Re: Projekt "Bad Goblin "oder der Zweieiige Zwilling von Shorty

Beitrag von TMB » Di 19. Mai 2020, 22:09

tonner hat geschrieben:
Di 19. Mai 2020, 21:37
Hallo Ben,
Sauber, zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen!

Jetzt bin ich auf vorn gespannt, da kommen ja noch die Probleme mit der Kugel, dem Freigang der Gleichlaufgelenke und die Scheibenbremse zusammen.

Grüße
Udo
Udo etwas mehr Geduld bitte, ich muss ja noch die Sattelhalter machen und dann muss das alles ja noch in Farbe.
Und da jetzt das Wetter besser wird werde ich vorraussichtlich erst einmal Karosserie und Lackarbeiten machen zumindest die großen Teile die nicht in den Schuppen passen.

Gruß Ben

P.s ich habe die Hinterachse eigentlich nur als zwischendurch Arbeit angefangen ist aber eine Vollprojeckt draus geworden

Benutzeravatar
tonner
Beiträge: 624
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 10:40
PLZ: 32602
Wohnort: Vlotho
Fahrzeug: Stage One County Station Wagon Bj. 1983
Range Rover Classic Bj. 1975
Discovery Sport SI4 Mj. 2018

Re: Projekt "Bad Goblin "oder der Zweieiige Zwilling von Shorty

Beitrag von tonner » Di 19. Mai 2020, 22:32

Hallo Ben,

Das ist das schöne an so einem Projekt, die Arbeit geht nie aus und man kann an vielen Baustellen arbeiten!

Das Thema Achse mit Permanentallrad und Scheibenbremse ist schon höhere Schule, da sind wir alle gespannt, aber wir warten gerne😂

Grüße
Udo

Benutzeravatar
Matsch-Fan
Beiträge: 50
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 13:34
Fahrzeug: Land Rover 109 BJ '76

Re: Projekt "Bad Goblin "oder der Zweieiige Zwilling von Shorty

Beitrag von Matsch-Fan » Mi 20. Mai 2020, 21:10

Hallo Ben,
klasse Lösung.
8h7 Stifte im Auto verbauen habe ich auch noch nicht gehört macht in Deinem Fall absolut Sinn. Kann mich denAnderen nur anschließen bin gespannt auf das was da noch kommt.
VG Marc
Ich mache mir meinen Landy Widdewidde wie er mir gefällt :) (nach Pipi Langstrumpf)

TMB
Beiträge: 326
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:23

Re: Projekt "Bad Goblin "oder der Zweieiige Zwilling von Shorty

Beitrag von TMB » Mi 20. Mai 2020, 22:06

Matsch-Fan hat geschrieben:
Mi 20. Mai 2020, 21:10
Hallo Ben,
klasse Lösung.
8h7 Stifte im Auto verbauen habe ich auch noch nicht gehört macht in Deinem Fall absolut Sinn. Kann mich denAnderen nur anschließen bin gespannt auf das was da noch kommt.
VG Marc
Hallo Marc
Wieso Passstifte werden den doch viel im Kfz eingesetzt z.b Getriebegehäuse oder Steuerdeckel.
Na ja 8h7 hat sich halt ergeben aus der Tatsache das die 5 Löcher 6,...irgendetwas waren und ich nur vier Reibalen habe 1x 6h7,1x8h7,1x11h7 und eine für Rover v8 Ventilführungen.
Gruß Ben

TMB
Beiträge: 326
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:23

Re: Projekt "Bad Goblin "oder der Zweieiige Zwilling von Shorty

Beitrag von TMB » Sa 23. Mai 2020, 15:05

Moin zusammen,
Da ich noch dabei bin einige Teile für die Bremse anzufertigen und das nur in der Firma geht habe ich mir als Pausenfüller mal das Bulkhead vorgekramt und mich mit dem Finalem Anstrich beschäftigt.
20200523_144524.jpg
20200523_144539.jpg
Am Ende habe ich nicht ganz 1 Liter Limestone als 2k Lack aufgetragen und ich muss zugegeben mir ist ein vermeidbare Fehler unterlaufen ich habe vergessen den Kompressor umzuklemmen und habe mir dadurch leider Silikonkrater auf die Oberfläche gezaubert. :(
Ich werde das aber so lassen da 80% des Bulkhead eh nicht sichtbar ist.

Gruß Ben

Benutzeravatar
tonner
Beiträge: 624
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 10:40
PLZ: 32602
Wohnort: Vlotho
Fahrzeug: Stage One County Station Wagon Bj. 1983
Range Rover Classic Bj. 1975
Discovery Sport SI4 Mj. 2018

Re: Projekt "Bad Goblin "oder der Zweieiige Zwilling von Shorty

Beitrag von tonner » Sa 23. Mai 2020, 18:07

Hallo Ben,

Mit Limestone triffst du genau meinen Geschmack 👍

Wie du schon sagst, die kleinen Krater wird man hinterher kaum sehen.
...und jetzt weißt du ja Bescheid 😎

Grüße
Udo

TMB
Beiträge: 326
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:23

Re: Projekt "Bad Goblin "oder der Zweieiige Zwilling von Shorty

Beitrag von TMB » Sa 23. Mai 2020, 20:55

tonner hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 18:07
Hallo Ben,

Mit Limestone triffst du genau meinen Geschmack 👍

Wie du schon sagst, die kleinen Krater wird man hinterher kaum sehen.
...und jetzt weißt du ja Bescheid 😎

Grüße
Udo
Ja Udo ich gebe dir recht, Limestone war eine gute Entscheidung und in frischem Hochglanz kommt es noch besser rüber.
Bei den Kratern magst du recht haben das man sie nicht sieht, aber ich weiß ja das sie da sind.
Ich wusste vorher schon Bescheid habe nur vergessen die Wartungseinheit zwischen zu stecken,dementsprechend ging leider das Kompressoröl mit der Luft durch die Pistole.

Gruß Ben

TMB
Beiträge: 326
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:23

Re: Projekt "Bad Goblin "oder der Zweieiige Zwilling von Shorty

Beitrag von TMB » So 24. Mai 2020, 18:13

Moin zusammen,
Ich konnte heute nicht widerstehen und wollte von dem Glücksgefühl kosten das man hat wenn man wieder etwas zusammen bauen kann.
Waren zwar nur kleine Sachen aber es tut gut :D
20200524_175724.jpg
20200524_175708.jpg
Ich habe beim zerlegen sogar die komischen Aufkleber mit der E- 11 Nummer gerettet und wieder angebracht allerdings gerade und nicht Werksschief.

Gruß Ben

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1673
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: Projekt "Bad Goblin "oder der Zweieiige Zwilling von Shorty

Beitrag von FBW » So 24. Mai 2020, 18:37

TMB hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 18:13
...allerdings gerade und nicht Werksschief.
Oh, das ist aber mutig!! ...ob das dann mit dem H-Kennzeichen noch klappt Bild

sieht gut aus
Gruß
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

TMB
Beiträge: 326
Registriert: Di 23. Jul 2019, 13:23

Re: Projekt "Bad Goblin "oder der Zweieiige Zwilling von Shorty

Beitrag von TMB » Do 28. Mai 2020, 21:40

Moin zusammen,
und weiter geht es mit der Bremse an der Hinterachse.
Im den letzten Tagen habe ich mal wieder etwas gebohrt, gedreht, geplaßmert und selbst verständlich geschweißt.
Und fertig sind nun die Bremssattelhalter.
20200528_204636.jpg
20200528_204626.jpg
Und hier noch in Kombination mit Achsstummel, Bremsscheibe und Sattel.
20200528_205248.jpg
Jetzt müssen noch die Stabiaufnahm an die Achse und dann geht alles in Lack.
Wobei ich muss mit Sicherheit für den TÜV die komischen Schutzbleche noch machen, aber das ist erst einmal sekundär.

Gruß Ben

Antworten