"Oxford" is coming home

Die Ecke für Reise- und Campingberichte...
Antworten
Benutzeravatar
holzkopf666
Beiträge: 312
Registriert: Di 5. Jul 2016, 07:14
Wohnort: am Bergle

"Oxford" is coming home

Beitrag von holzkopf666 » Fr 6. Dez 2019, 13:38

Der eine oder andere kennt es vielleicht schon, aber die "first Overland" Serie ist momentan auf dem Heimweg von Singapur nach UK (die möchte wohl vor dem Brexit wieder daheim sein ;-) )

https://www.lastoverland.com/

Nun hab ich erfahren dass die am Sonntag Morgen den Rhein passieren werden, man munkelt bei Iffezheim (die alte Eisenbahnbrücke von Wintersdorf fänd ich ja passender...)
Die Jungs vom französischen Serie-Forum wollen der Expedition einen gebührenden Empfang bereiten und es treffen sich wohl einige Serien zu dem Anlass.

Ich spiele mit dem Gedanken auch hinzufahren und dachte ich geb hier mal Bescheid - ist ja fast schon ein historisches Ereignis

Grüßle,
Bob
Mit einer Serie kommt man immer von A nach B ... B ist halt da wo man liegenbleibt!

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1427
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: "Oxford" is coming home

Beitrag von FBW » Fr 6. Dez 2019, 16:47

Hallo Bob

hört sich gut an!
Wenn ich mir aber den Streckenplan anschaue sieht der eine Rheinüberquerung im Bereich Koblenz/Bonn vor.
Bei der Hinfahrt London --> Singapur müssten sie bei uns ums Eck über den Rhein gekommen sein.

Wobei: "...please note it’s subject to tweaking in light of political developments." :roll:

Hast Du "belastbare" Info, dass die bei Wintersdorf queren?
Gibt's da einen ca. Zeitraum? (Ja ich weiß, das ist eine Serie, da ist sowas schwierig :D

Gruß
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Benutzeravatar
thstbr
Beiträge: 76
Registriert: So 14. Mai 2017, 20:18
PLZ: 65611
Fahrzeug: Series 3, 88, Petrol 2,25l
Series 3, 109 Station Wagon, 6 pot
Series 3, 109 Ambulance, 2,25 Diesel
Kontaktdaten:

Re: "Oxford" is coming home

Beitrag von thstbr » Fr 6. Dez 2019, 19:44

Hallo,

ich hatte die letzten Wochen auch immer mal wieder drüber nachgedacht die Serie 1 in der Gegend abzupassen. Ich dachte eigentlich dass die direkt bei mir vorbeifahren müssten. Aber ich hatte auch keine Infos darüber und ausserdem wäre ich dann sicherlich ohnehin gerade nicht zuhause.

So habe ich mich dann irgendwann entschlossen mal nach Folkestone hochzukesseln. Ich könnte mir vorstellen dass da viele Serien vor Ort sind und eine gute Stimmung sowieso.

Grüße,
Thomas
Grüße, Thomas
_________________________________________
http://www.landygarage.de

Benutzeravatar
holzkopf666
Beiträge: 312
Registriert: Di 5. Jul 2016, 07:14
Wohnort: am Bergle

Re: "Oxford" is coming home

Beitrag von holzkopf666 » Fr 6. Dez 2019, 19:48

Also dass die hier über den Rhein wollen ist wohl gesetzt...
Mit einer Serie kommt man immer von A nach B ... B ist halt da wo man liegenbleibt!

Benutzeravatar
Laurin
Beiträge: 169
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 19:51

Re: "Oxford" is coming home

Beitrag von Laurin » Sa 7. Dez 2019, 18:43

Hallo Bob, hatte nur dIe Route auf der Homepage gesehen und die führt ja über Nürnberg nach Frankfurt und Köln.

Wäre ja cool wenn sie das noch ändern.

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1427
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: "Oxford" is coming home

Beitrag von FBW » Mo 9. Dez 2019, 21:13

Hallo Bob

und, habt Ihr den Oxford getroffen?

Gruß
Frank
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

riedland
Beiträge: 2
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 21:15

Re: "Oxford" is coming home

Beitrag von riedland » Mo 9. Dez 2019, 21:50

Hallo Frank,
ja das team war freundlich und enthusiastisch, wir sind mit dem Konvoi bis an die Lothringische Grenze mitgefahren :).
Hier kannst Du einige Fotos sehen: https://www.le-temps-des-series.com/for ... =7&t=43058
Gruß
Marc

Benutzeravatar
FBW
Beiträge: 1427
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:11
PLZ: 75045
Wohnort: Nähe Karlsruhe
Fahrzeug: Shorty > Stage One 88 SW . . . . . Honecker > Stage One 109 SW . . . . . . . . . . . Big Sandy > 139" Hotspur Sandringham 6 . . Gullwing > Sankey BDR . . . . . . . . . Landyschoner mit V8 :O)

Re: "Oxford" is coming home

Beitrag von FBW » Mo 9. Dez 2019, 22:07

Hallo Marc

super!
Da hab ich ja was verpasst! :?

Gruß
Frank

PS: Echt erstaunlich wie gut und rostfrei das Chassis eines 65 Jahre alten Autos sein kann.
Waren die verzinkt oder wurde das vorab prophylaktisch getauscht. :roll:
...es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

Benutzeravatar
holzkopf666
Beiträge: 312
Registriert: Di 5. Jul 2016, 07:14
Wohnort: am Bergle

Re: "Oxford" is coming home

Beitrag von holzkopf666 » Di 10. Dez 2019, 08:09

Moin zusammen,

Marc hat es ja schon geschrieben: ja es hat geklappt und wir konnten "Oxford" am Rheinübergang empfangen!


https://youtu.be/CsX4LfCAx4A

Das Empfangskomitee

Bild

und der Ehrengast reiht sich ein

https://youtu.be/NmyBa9OVvzA

Als Geschenk gab es vom Land Roverclub Elsass das obligatorische Storchenstofftier

Bild

Schon ein toller Anblick

Bild

Bild

Die Kanister dürften Frank gefallen

Bild

Bin mir nicht sicher ob das auch ein Geschenk war oder sich da nur einer einen einmaligen Hintergrund für die Früchte seiner Hände Arbeit gesucht hat ;-)

Bild

Hier ist Oxford bei einer für Serien recht typischen Beschäftigung ;-)

Bild

Weil's so schön ist nochmal eine Frontansicht

Bild

Und eines der Begleitfahrzeuge (samt Fahrer) fährt die Strecke schon zum 3. Mal :)

Bild

Ein kleines Geschenk gab es dann auch für "das blaue Wunder". Der Expedition Doctor, selber auch Land Rover Sammler, hat uns eine indonesische Flagge an den Spiegel getüdelt.
Da der 109er aber auf einem öffentlichen Parkplatz steht hat die nun ihren Platz an der Werkbank gefunden, kommt bei Ausfahrten aber wieder ans Auto!

Bild



Eine sympathische Truppe und eine wirklich schöne Serie I

Grüßle,
Bob
Zuletzt geändert von holzkopf666 am Fr 13. Dez 2019, 09:53, insgesamt 1-mal geändert.
Mit einer Serie kommt man immer von A nach B ... B ist halt da wo man liegenbleibt!

Benutzeravatar
holzkopf666
Beiträge: 312
Registriert: Di 5. Jul 2016, 07:14
Wohnort: am Bergle

Re: "Oxford" is coming home

Beitrag von holzkopf666 » Di 10. Dez 2019, 12:36

FBW hat geschrieben:
Mo 9. Dez 2019, 22:07
PS: Echt erstaunlich wie gut und rostfrei das Chassis eines 65 Jahre alten Autos sein kann.
Waren die verzinkt oder wurde das vorab prophylaktisch getauscht. :roll:
Soweit ich weiß ist das Auto komplett restauriert worden, wie weit das getrieben wurde - keine Ahnung.

Bei meinem 109er ist der Rahmen innen konserviert. Hab ich erst bei der Reparatur der Rahmenspitze gemerkt. War dem Verkäufer auch nicht bekannt.
Kann das original sein, dass das 1960 (und davor) so gemacht wurde?
Oder eine portugiesische Spezialität?
Oder doch von einem der Vorbesitzer?

Fragen über Fragen...
Mit einer Serie kommt man immer von A nach B ... B ist halt da wo man liegenbleibt!

Benutzeravatar
christophe
Beiträge: 340
Registriert: So 19. Jun 2016, 13:28
PLZ: 6006
Wohnort: Luzern
Fahrzeug: Serie 1 80' 1950
Serie 2 109' 1962 Dormobile
Serie 3 88' 1980
110 1988 V8 Feuerwehr
Volvo Amazon Kombi
und noch paar Landschoner s. www.oldtimerschrauber.ch

Re: "Oxford" is coming home

Beitrag von christophe » Di 10. Dez 2019, 12:55

Salü zusammen,

verzinkt waren nur die ersten 48 Vorserientypen, auch zu erkennen an der angeschweissten Stossstange vorne.
In der ganzen Serie wurde das Chassis ab Werk nie verzinkt. Rostschutz und Konservierung haben die Besitzer, bzw. deren Werkstatt gemacht. Auch manche Importeure boten diesen Service an.

Ah, übrigens, schöne Bilder, schöner Wagen, tolles Event ;-)

Liebe Grüsse Christopher

Benutzeravatar
thstbr
Beiträge: 76
Registriert: So 14. Mai 2017, 20:18
PLZ: 65611
Fahrzeug: Series 3, 88, Petrol 2,25l
Series 3, 109 Station Wagon, 6 pot
Series 3, 109 Ambulance, 2,25 Diesel
Kontaktdaten:

Re: "Oxford" is coming home

Beitrag von thstbr » So 15. Dez 2019, 22:09

Ich war dann mal in Folkestone...

Eigentlich zu viel Aufwand um mal eben mit der Serie etwas mehr als 1000km am Wochenende hoch- und wieder runterzukesseln.
Aber irgendwie war es schon echt gut ... zumal mein Sohn ebenfalls richtig Lust drauf hatte und abends dann noch der ein- oder andere Pub auf der Agenda stand :)

Der Empfang fand im Hafen von Folkestone statt. Vieles war sympatisch, englisch improvisiert.
Was mich sehr begeistert hat war Tim Slessor, Autor des Buchs "The first Overland" und einer der sechs Studenten der damaligen Expedition von 1955. Ich hatte mich mit ihm unterhalten, über sein Buch und die Fahrten die wir seitdem mit der Serie so gemacht hatten. Er hatte mächtig gestaunt dass wir von so weit angereist waren...

Bild

Die Stimmung war super .... offenbar auch beim "Last Overland Team". Zumindest lag in Oxford direkt neben dem Castrol Ölkanister die Magnum Flasche Champagner :D

Bild

Es waren ca. 150 Landys vor Ort. Eine ganze Reihe alter Serie1'en stand Spallier bei der Einfahrt des Expeditionsteams.
Richtig tolle, gelebte Autos.
Einer der Sponsoren war offenbar auch Land Rover. Und die haben dann zuletzt den neuen Defender reingefahren.
Ich weiss dass ist Geschmackssache, aber ich denke dass nicht viele der Serie Enthusiasten den Defender angeschaut haben. Irgendwie stand der eher im Weg herum ...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Grüße, Thomas
_________________________________________
http://www.landygarage.de

Antworten